Jun 052010
 

Boyd Tinsley, der Violinist, ist neben Carter Beauford das einzige wirkliche Original aus der Gründungsstadt der Dave Matthews Band: Er wurde am 16. Mai 1965 in Charlottesville (Virginia) geboren. Wie die anderen Musiker auch, hat der extrovertierte Musiker seinen festen Platz auf der Bühne, doch verlässt er ihn häufiger als seine Kollegen, um sich mit seinem Chef mit der zunehmend elektronisch aufgemotzten Geige spannende und auffällige musikalische Duelle zu liefern.

Schon in frühen Lebensjahren verfiel Boyd der Violine, wenn auch durch einen Zufall, wie es heißt. Zwar vernachlässigte er sie während der College-Zeit, doch im Anschluss daran machte er die Musik zum Beruf und beackerte mit einem Freund zu zweit als “Down Boy Down” und “Boyd Tinsley Band” (BTB) zahllose Bühnen. In der Anfangszeit der DMB war Boyd eher ein Gastmusiker, der schließlich auch seine eigenen geldbringenden Projekte zu pflegen hatte.

Schon damals sang er jedoch auf der DMB-Bühne regelmäßig seinen Song “True Reflections”. Maßgeblichen Anteil hatte Boyd – ab April 1992 offiziell das letzte feste Bandmitglied – später am Dauerbrenner und späteren Grammy-Gewinnersong “So Much To Say”.

Boyd Calvin Tinsley ist verheiratet mit Emily und hat eine Tochter.

ggdm41

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>