Jun 122010
 

stefan_victory300In einem sehr offenen und ehrlichen Interview mit Cali schildert Stefan Lessard beim Bostoner Radiosender Mix 104.1, wie es derzeit um die Band bestellt ist und wie er die Zukunft sieht. Auch wenn DMB haben gerade erst eine einjährige Pause für 2011 verkündet haben – ist für den DMB-Bassisten klar, dass die Band 2012 zurück kommt – auch nach Europa.

Ein Grund für die insgesamt positive Stimmung – die aktuelle Tour wird unter Fankreisen in höchsten Tönen gelobt – ist, dass die die Europa-Tour die Band wieder zu ihren Wurzeln gebracht hat. Die kleinen Hallen und die Energie der Menge, für die DMB noch neu sind, scheint einiges in den Köpfen bewegt zu haben. Nach der Europa-Tour schrieb Stefan Dave Matthews in einer E-Mail, dass sie auf jeden Fall noch mal dahin müssten. Er fühlte sich in die Zeit zwischen 96 und 98 zurück versetzt, und diese Lockerheit und Schwingung trug sie durch die Tour.

Noch zum Auftakt der Europa-Tour schilderte Dave Matthews in einem Interview, wie die Setlisten in den letzten Jahren zustande kamen: Dave schrieb sie runter und mailte sie zur Bestätigung an die anderen Bandmitglieder, die dann Änderungswünsche äußern konnten. Daraus resultierten für DMB-Verhältnisse relativ statische Songabfolgen, die dann aber während der Europa-Tour immer weiter bröckelten, wie die Rückkehr von Granny (Frankfurt), Sugar Will (London) und Big Eyed Fish (Birmingham) gezeigt hat.

mix_logoDieses „Back-To-The-Roots“-Feeling setzt die Band bei der aktuellen Band noch stärker um. So gibt es jetzt einen Probenraum mit Drumset und Verstärkern, in dem sich die Band vor den Auftritten trifft. „Hier gehen wir durch altes Zeug und probieren einfach ein paar Dinge“, schildert Stefan, der vermutlich eine der treibenden Kräfte für die neue Richtung ist, hatte er doch die bisherige Vorgehensweise per Twitter öffentlich kritisiert. „Wenn wir jetzt auf die Bühne gehen, haben wir an dem Tag schon zusammen gespielt. Vorher hat einfach nur jeder sein Ding gemacht.“

Die Entscheidung, 2011 zu pausieren, sei von Dave getroffen worden und habe ihn über seinen Manager erreicht, so der 36-Jährige. Dave brauche einfach ein wenig Freiraum, wenngleich Stefan bezweifelt, ob Dave seinen Entschluss zu pausieren wirklich auch durchhält. Er selbst lebe mehr im Jetzt und plane nicht so langfristig und wäre sofort dabei, wenn Dave anrufen würde. Er fände es klasse, wenn die Band im nächsten Jahr plötzlich in Australien oder bei einem Festival in den Staaten kurz auftauchen würde.

Trotz der angekündigten Pause arbeite die Band momentan richtig gut zusammen und: „wir wollen die beste Sommer-Tour haben, die wir bis jetzt hatten. Die Entscheidung hat uns noch enger zusammen geschweißt.“ In der Pause werde er weiter auch an DMB weiterarbeiten und ist sich sicher, dass in dieser Zeit auch ein Ideenaustausch stattfinden wird. Jedenfalls denkt er nicht an das Ende der Band – im Gegenteil: „Wir planen, 2012 wieder groß rauszukommen. Toll wären Europa, Japan, Australien und Südafrika. Die Orte, an denen wir noch nicht bekannt sind, inspirieren uns.“

Klasse sei es, nicht mehr so an einem Skript zu hängen, neue Songs zu spielen, die noch nicht aufgenommen worden sind oder alte auf die Bühne zu bringen, die schon lange nicht mehr gespielt wurden. „Ich träume von einem Konzert nur mit Songs, die entweder noch nie aufgenommen wurden oder seit mindestens zehn Jahren nicht mehr gespielt wurden.“ Außerdem gebe es da noch einen verloren gegangenen Vers von Grey Street oder Monkey Man von den Lillywhite Sessions – das könnte man ja zurück bringen. Das braucht aber alles ein wenig Zeit“, versucht er, die Erwartungen der Fans nicht ins Unermessliche weiter steigen zu lassen, heizt sie aber sogleich wieder an: „Last Stop ist auch so ein Song, der in unserem Focus steht.“

Stefan selbst wird sicherlich seine Freiräume zu nutzen wissen, nicht zuletzt bei Yukon Kornelius, in der neben ihm Ed Robertson (Barenaked Ladies), Adam Gardner (Guster) und Eric Fawcett (Spymob) überschüssige musikalische Energie hinfließen lassen können.

Das Interview kann man in zwei Teilen (Part 1 und Part 2) hören.

ggdm41

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>