Jun 132011
 
Dave auf der Bühne

Liebe DMB-Fans, auch heute will ich -in einem zweiten Teil der Rare Trax Reihe- seltene Songs von DMB vorstellen, Früh-Versionen bekannter Songs oder Stücke, die bislang nur live gespielt wurden und noch nicht auf einem Studio-Album erschienen sind oder es auch nie werden. (Wie schon vorher erwähnt, gibt es leider nur selten bewegte Bilder zu diesen Aufnahmen, daher sind die Clips oft mit Standbildern.)

Any Noise/Anti Noise

Beginnen möchte ich mit einer Frühversion von Say Goodbye, einem Song bekannt als Any Noise/Anti Noise und stets von Dave solo gespielt. Dieser seltsame Name deshalb, da man lange nicht verstand, ob Dave Any oder Anti sang. Er singt wohl Any Noise. Premiere hatte das Lied bei einem Konzert im Trax in Charlottesville am 6. Juli 1993.
Damals fehlte Bassist Stefan, weil er sich die Hand verletzte. Statt seiner sprang Greg Howard ein, der grandiose Chapman Stick-Player (siehe Happy Birthday, Dave).
Hier eine Audio-Aufnahme unbekanntem Datums aus 1993

Any Noise/Anti Noise , 1993

1996 fand das daraus entwickelte Say Goodbye dann den Weg auf das Studio-Album Crash.

Heathcliff’s Haiku Warriors

Viermal wurde ebenfalls 1993 von Dave allein das Lied Heathcliff’s Haiku Warriors gespielt, nach dem 9. November 93 auch nie wieder.
Heathcliff’s Haiku Warriors, 1993

 

Me and Her

1994, am 6. April, wurde das Lied Me and Her ein einziges Mal gespielt, bei einem Konzert in Athens, Georgia,
hier zu hören:

 

Don’t burn the pig

1995 traten DMB im Mai in Los Angeles im Radio bei Yoshi’s auf und spielten “unplugged”. Dort hatte der Song Don’t burn the pig Premiere. Es heisst, Dave schrieb das Lied, beeindruckt von einem Bericht über Ureinwohner, die durch Verbrennen eines Schweines gerichtliche Urteile fällten. Dieser Song wurde zwischen 1995 und 1997 neunmal live gespielt, davon 4 Mal entweder von Dave und Tim oder Dave allein.  Aus dem Song wurde 1998 dann Pig auf dem Studioalbum Before These Crowded Streets.

Don’t burn the pig, Yoshi’s 1995

Dressed In Black

Ein weiteres Soundcheck-Highlight ist der Song Dressed In Black, der nie während eines Konzertes live gespielt wurde, hier die Audio-Aufnahme:
Dressed in black

Good Good Time

Am 18. Juni 2004 spielten DMB im Chicagoer Tinley Park im First Midwest Bank Amphitheatre (siehe Chicago is always alive) zum ersten Mal Good Good Time. Auf der Setlist der DMB-Roadcrew wurde dieser Song einen Monat lang, von 18. Juni bis 14. Juli 2004, noch unter Hmm? [new] geführt

Quelle: http://road.davematthewsband.com/SetlistsDir/setlist.asp

(New Song #4 danach war übrigens Sugar will).

In der Woche zuvor beim Bonnaroo Festival hatte der Song bei Dave and Friends noch mit dem Namen Thing Premiere…..

Ein Video mit dem Ende von Rhyme & Reason übergehend in Good Good Time vom 14. Juli 2004.

Blackjack

Bei den Aufnahmen zum Album Stand Up, arbeiteten DMB mit dem Produzenten Mark Batson zusammen. Im Studio nahmen sie natürlich zahlreiche Stücke in 2005/2006 auf. Eines davon, welches nicht den Weg auf Stand Up fand, ist Blackjack, das DMB im vergangenen Jahr 2010 überraschend live auf die Bühne holte und im Konzertsommer 16 Mal ins Programm einbaute.

Hier das Live-Debut vom 27. Juli 2010:

Vielleicht erscheint Blackjack ja auf einem nächsten Album?!

Sicherlich erscheinen wird noch ein Rare Trax Vol. 3 an dieser Stelle, da es noch zahlreiche interessante Raritäten gibt..

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche,
See y’all,

– Klaus :-) :-)

.

Epilog:

Dave, das ist ‘ne prima Idee, gestärkt Musik hören macht noch mehr Spaß….

BrettiMatthews

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>