Jul 262011
 
AC from stage

Liebe DMB-Fans, Halbzeit beim Caravan, 6 tolle Tage mit tollen Bands sind vorbei – stehen aber auch noch an. Auch Dave und andere DMB-Band-Mitglieder waren nachmittags als Musiker im Vorprogramm aktiv. Zum ersten Mal seit dem 29. November 1993 in Harrisonburg in Virginia spielten Dave Matthews und Tim Reynolds einen “Acoustic Set” im Vorprogramm zu einem DMB-Auftritt, jeweils samstags, in Atlantic City und in Chicago! Doch Tim spielte zudem auch mit seiner Band TR3, eine Gelegenheit, ihn auch mal mit “Vocals” zu hören. Alle Musiker haben das Festival wirklich in vollen Zügen genossen, wie die Aufnahmen zeigen.

Hier zwei “Stundenpläne “, einmal ein Freitag vom Bader Field Wochenende  und einmal ein Samstag von der Lake Side (zum Vergrößern anklicken):

TR3

Gitarrist Tim Reynolds umgibt DMB ja schon von Anfang an, so nahm er bekanntermaßen an den Aufnahmen der “Großen 3″- Studioalben von DMB  teil, wie auch bei Big Whiskey and the Groogrux King. Seit Jahren spielt er zudem mit Dave zusammen -meist im Winter- Acoustic-Sets. Seit  Ende Mai 2008 tritt er mit seiner E-Gitarre auch live wieder bei DMB on stage auf.

Bei TR3 erlebt man Tim, wie man ihn bei Auftritten mit Dave schon gar nicht und bei DMB nur ansatzweise kennt, gestikulierend, singend, “hart”….

Hier ein Ausschnitt vom Chicagoer Auftritt mit einem Cover des Led Zepppelin Songs Kashmir, ein Stück, das er erstmals während der Akustik-Tour von Dave und Tim im März 2007 in Europa spielte.Man beachte die schöne zweihalsige E-Gitarre, nicht nur die rote Brille ! ;-)


Die komplette Live Version des Stückes (allerdings ist die Tonqualität nicht so toll) findet man unter www.youtube.com/watch?v=kzNa9PDa0TY

Tim Reynolds hat mit TR3 eine neue CD From Space And Beyond herausgebracht.

Natürlich stellten sie Stücke daraus vor. Zum Song Indoctrinate kam DMB-Saxophonist Jeff Coffin mit auf die Bühne. Im Clip sieht und hört man ihn spielen und gegen Ende des Stückes Tim sogar singen.

Und Jeff Coffin gastierte nicht nur bei TR3, er spielte zusammen mit DMB Trompeter Rashawn Ross auch bei Ivan Neville’s Dumpstaphunk, die ebenfalls nachmittags spielten, mit auf:

Und so nebenbei veröffentlichte Jeff Coffin eine neue Doppel CD, Jeff Coffin and the Mu’Tet – LIVE! in den Tagen des Caravans….mit seiner Modern-Jazz Band spielt er, 3-facher GRAMMY-Gewinner,  ja ebenfalls im Vorprogramm.

Und auch Dave spielte an je einem der drei Tage mit Tim zusammen im Vorprogramm als Duo. Neben typischen “Dave”-Songs, wie Eh Hee und natürlich Some Devil - Songs, spielten die beiden auch Grace is gone und Where are you going, die bislang von DMB in diesem Jahr noch nicht gespielt wurden. Anderseits spielten sie aber auch Lie in our graves und Dancing Nancies, die die Band ebenfalls spielte, so dass jene Stücke vielleicht noch in New York oder bei The Gorge von der Band gespielt erklingen. Hier die Set-Listen der Nachmittage (zum Vergrößern anklicken):

 

Hier einige Clips des Auftritts von Dave + Tim in Chicago.

Save Me (aus Daves Solo-Album Some Devil [2003])

Oh (aus Daves Solo-Album Some Devil [2003])

Eh Hee - die digitale Solo-Single von Dave aus 2007!  (für alle Boulevard-Interessierten: bei 1:10 sieht man, dass auch Daves Zwillingstöchter, Stella und Grace, dem Papa zuhörten…. ;-) )

Der Oldie Blue Water, leider nur kurz gespielt,

Schwenk auf das Ende des Samstag Abends: Dave kam zur ersten Zugabe -wie derzeit üblich- alleine raus, hier mit Procol Harums A whiter shade of pale

Und  wie es sich am Ende eines solchen Spektakels gehört: Dave feierte ausgelassen mit einem ‘Dave Dance Spezial’ am Sonntag abend  am Ende des letzten Stückes Thank you (Fallentinme be mice elf agin) — Geschafft!!

******************************

strange evolution
how people have come to believe
that we are its greatest achievement

[DM – Eh Hee]

Das frage ich mich auch manchmal…..

Bis nächste Woche!

– Klaus :-)

 

 

Epilog:


Ach, wie gut, dass keiner weiß , dass ich Davixstilzchen heiß…. ;-) ;-)

BrettiMatthews

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>