Okt 312011
 
DMB MGM LV

Liebe DMB-Fans, 31. Oktober, Halloween – die Nacht der leuchtenden Kürbisse, aber auch Titel eines Songs der Dave Matthews Band. Die Geschichten, die sich um Halloween (den Song) ranken sind auch spannend: den Song spielte Dave (DMB) bislang 146-mal in voller Länge, besonders oft in den Jahren 1992 und 1993. Nach dem 13. März 1999 und bis zum 5. August 2008 jedoch nur noch 7 Mal, was ihn zu einer großen Rarität werden liess, nach der die Fans immer wieder riefen und hofften, eine der seltenen Live-Performances in jenen Jahren zu erleben. Erstmals seit 1999 wurde Halloween im August 2008 dann an drei aufeinenderfolgenden Abenden
gespielt, bleibt aber bis heute ein oft ersehnter Song bei Konzerten, der nun aber auch wieder öfter gespielt wird, so dreimal in diesem Jahr beim DMB-Caravan.

Der Song erschien erstmals bereits 1994 auf DMBs zweiter CD, Recently (Bama003), Darauf ist die Live-Aufnahme vom Trax in Charlottesville vom 22. Februar 1994 zu hören.

Interessant ist auch, dass die Promo-CD von Recently (Bama002) den Track Halloween nicht enthält, dafür aber auf dem Cover ein Kürbis ‘präsentiert’ wird. Auch die Songs dieser Promo-CD sind andere als später auf Recently, nämlich
Recently” (Radio Edit) – 3:31
Ants Marching” (Radio Edit) – 4:36
Tripping Billies” (Remember Two Things Radio Edit) – 4:45
The Song That Jane Likes” (Radio Edit) – 3:23

Pumpkin Recently Recently

(anklicken zum Vergrößern)

Diese sogenannte Pumpkin Recently CD gilt als eine der seltensten von DMB.

 

Zurück zu Halloween:

Der Song erschien erst 1998 auf dem Album Before These Crowded Streets als Studio-Version. Bei den Aufnahmen damals waren auch John D’Earth (Trompete), Tim Reynolds (E-Gitarre und Mandoline) und als Streicher das Kronos Quartet mit dabei. Interessant ist, dass das Album keinen Text zu Halloween enthält, wohl aber zu den anderen Songs. Grund dafür sei, so hätte Dave einmal gesagt, dass er nicht will, dass seine Mutter solche Texte liest. ;-)

Diese Aussage bezieht sich wohl darauf, dass es heisst, Halloween hätte Dave seiner damaligen Ex  Julia Grey gewidmet geschrieben, die drei Heiratsanträge von ihm abgelehnt hätte. Das vorherige Lied, das er ihr schrieb, hiess noch I’ll back you up…das letzte einer Trilogie soll übrigens Grey Street sein, so heisst es…(diverse Quellen, u.a. Wikipedia).

Das allererste Halloween wurde auch an Halloween gespielt, 1992, also vor 19 Jahren!  Bei diesem Auftritt  -mit der bis dato auch längsten Version von Halloween (12:07) – wurde DMB von Kristen Asbury beim Gesang unterstützt.

Interessant ist auch, dass es bis heute eigentlich keinen einheitlichen Songtext gibt und Dave meistens irgendetwas improvisiert.

*************

Schauen wir uns Aufnahmen an:

Das allererste Halloween von Halloween 1992 im TRAX in Charlottesville  (mit Standbild, da nur als Audio-Aufnahme existent)

Halloween, 21. April 1998 (erstmals wieder ganz gespielt seit Halloween 1996!)

Eine besondere Version von Halloween spielte Dave am 14. Dezember 2002 in Champaign in Illinois.  Die DMB Roadcrew schrieb damals: “…we heard a loungy version of Halloween which surprised everyone.”

Wir wissen ja, dass Dave gewöhnlich zur Zugabe bei DMB-Konzerten alleine rauskommt und ein Stück solo spielt, aber dieses !?- Wow…

Halloween (Loungy version) – Dave mit Carter in der Zugabe  am 14. Dezember 2002


Halloween, 9. August, 2008, Alpine Valley (vorangegangenes  ASTB und Too Much-Fake)

Das 146. und bislang letzte Halloween beim DMB-Caravan am 18.September 2011, Randall’s Island, New York:

 

Gib mir Süßes

oder

ich geb Dir Saures….

 *H*A*P*P*Y***H*A*L*L*O*W*E*E*N**!!

– Klaus :-)

********************************************

Epilog:

(Quelle/Photo: B Rosen)

BrettiMatthews

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>