Nov 072011
 
Dave 1993

Liebe DMB-Fans, es ist nicht ganz leicht, bei all den Veröffentlichungen der Dave Matthews Band noch den rechten Durchblick zu haben. Bei einem Album fällt es besonders schwer und ist doch umso lohnenswerter: Remember Two Things !  Nun, schauen wir uns das Album doch mal näher an:  Das erste Album der Band von 1993 enthält acht Live-Aufnahmen vom Sommer ’93 aus dem TRAX in Charlottesville, der Floodzone in Richmond, beide in Virginia und dem Muse in Nantucket, Massachusettes. Darunter sind auch zwei Stücke von Dave mit Tim Reynolds zusammen (I’ll back you up und Christmas Song). Aber auf dem Album sind auch zwei Studio-Aufnahmen, Minarets und Seek Up, bei denen Tim ebenfalls mitwirkte. Bei Minarets spielte zudem Greg Howard mit (Chapman Stick, Synthesizer und Percussion Samples).

Remember Two Things wurde 1993 erstmals veröffentlicht, auf dem eigenen Label BAMA Rags (als BAMA001) und verkaufte sich gut bei Konzerten und in freien Plattenläden. Mitte 1997 wurde das Album bei RCA wiederveröffentlicht, 2002 erhielt es Platin-Status in den USA !

  (anklicken zum Vergrößern)

Wer das Album schon ganz bis zum Schluß im CD-Player ließ, hat natürlich auch das versteckte Bonusmaterial gehört: nach einer halben Minute Pause nach dem Christmas Song am Schluss folgt zunächst das Seek Up Outtro der Band, im Anschluß hört man zuerst ein Gewitter mit Donnerschlag und danach bis zum Schluss Grillen-Gezirpe, weshalb der Track auf über 10 Minuten Länge kommt. (siehe Darstellung)

(Anklicken zum Vergrößern)

Interessant finde ich auch, das einmalig und nur auf diesem Album die Dave Matthews Band auf dem Cover ein “The” vorangestellt bekam. Bis heute wurde das The nie mehr auf Alben verwendet! In den Credits wird übrigens  Peter Griesar speziell gedankt. Peter, der die Band im März desselben Jahres verlassen hatte.

Auch das Cover des Albums ist mehr als der erste Blick hergibt, scheinbar nur Punkte, handelt es sich aber um ein Stereogramm von Rick Kwiatkowski, einem Studenten aus Charlottesville. Stereogramme wurden bei uns Mitte der ’90er bekannt und beliebt. Man muss mit der Nase 15 – 20 cm Abstand halten, dann locker und entspannt durch das Bild einen imaginären, fernen Punkt mittig im Bild fixieren und plötzlich “springt es einen an”. …probiert mal, den Durchblick zu kriegen………….

(Anklicken zum Vergrößern)

Schauen wir uns Aufnahmen des 26-jährigen Dave vom 28. Dezember 1993 an, als er alleine unterwegs war und seine Musik promotete. Hier nachmittags im Musikladen Record Exchange in Charlotte in North Carolina…Record Exchanges gibt es nicht mehr, wohl aber Daves Musik….. ;-)

(Nicht irritieren lassen vom falschen Jahr im Display…es war nicht 2000, sondern 1993)

Teil 1 mit Lie in Our Graves und Dancing Nancies

Teil 2 mit Typical Situation und Two Step

Teil 3 mit Warehouse

Alle Songs auf Remember Two Things schrieb übrigens Dave alleine, einzig der Song that Jane likes (Jane, eine Schwester von Dave), stammt von ihm und Mark Roebuck, mit dem Dave 1989/1990 zusammen ja das Duo Tribe of Heaven bildete.
Mark Roebuck hat übrigens vor kurzem ein neues Album herausgebracht: Midnight to Morning. Wem die akustische Musik auf jenem Album (Imagine We Were) von Mark und Dave gefällt, der wird auch mit diesem Midnight to Morning sehr gut bedient von Mark, diesmal zusammen mit Tony Fischer, beide kommen natürlich auch aus Charlottesville. Das Album ist z.B. hier zum Download und Probehören erhältlich.

****************************
Na, wer schaut sich denn da jetzt das Cover von Remember Two Things nochmal näher an, um zu erkennen, was einem da entgegenkommt ?!?

Guten Durchblick und Peace!

– Klaus  :-)

 

Epilog:

Mensch Dave, 3D ja, aber Remember TWO  Things… not Three ;-)

 

BrettiMatthews

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>