Nov 132011
 
Ägyptisches DMB Pfund

 

Liebe DMB-Fans, es war der 12. April 2008, als sich in Ägypten etwas ereignete, das sich wie ein Märchen aus 1001 Nacht anhört. Die beiden ägyptischen DMB-Fans Rashad Ahmed und Nader Wahba organisierten ein Wohltätigkeitskonzert in Kairo mit Musikern des Landes, die allesamt natürlich nur Lieder der Dave Matthews Band -oder die Dave auch gesungen hat- nachspielten. Eine wirklich faszinierende Geschichte!

Ahmed hört einst eine akustische Version von The Space Between, suchte nach einem Video bei YouTube und fand eine Performance von Dave – ein einschneidendes Erlebnis. Als er dann Dave und Tims Auftritt bei Storytellers entdeckte, war es um ihn geschehen: seither spielt er statt E-Gitarre die akustische und entdeckte immer mehr von der Musik der Dave Matthews Band. Er begann, seiner neuen Leidenschaft folgend, auch bei einem großen sozialen Netzwerk Freunde zu finden, die seine Passion teilten und fand eine Gruppe, die sich  If this group reached 10,000 I’ll get The Dave Matthews Band to Egypt nannte  Viele der Abonnenten dieser Gruppe waren ebenfalls Musiker. Die 10.000 waren natürlich schwer zu erreichen, so entschied er sich aber eine eigene Gruppe im Netzwerk zu gründen: The Dave Matthews Tribute Concert Auditions, mit dem Ziel, wenn DMB in Ägypten schon nicht geht, so doch einen “Tribute to…”-Abend zu veranstalten. Das Echo war überwältigend. Es meldeten sich mehr Musiker als auftreten konnten war, so dass sie einige (in Ägypten) bekanntere auswählten: The Marbleheads, Like Jelly, The Jimmys, Hany Adel, Shady Ahmed, Ra5h und viele andere.

Die Veranstaltung war im Nu ausverkauft, und das trotz oder wegen nur 25 ägyptischen Pfund (L.E.) Eintritt. Der Erlös ging -ganz im “Geiste” von Dave Matthews- an einen wohltätigen Zweck, an verwaiste Kinder.

   (zum Vergrößern anklicken)

Ahmed selbst spielte auch, als erstes Lied Two Step, zum ersten Mal auf einer größeren Bühne. Übrigens, während Ahmed die  Dave Matthews Band zum damaligen Zeitpunkt noch nie in echt live gesehen hatte, sah sein Freund Wahba Dave bei Farm Aid und konnte ihm sogar die Hand schütteln! Ahmeds großes Ziel ist es, die Band einmal live zu sehen! Bleibt ihm wirklich zu wünschen, dass er es inzwischen mal geschafft hat, wenn nicht in Amerika, sie doch in Europa mal gesehen zu haben.

 – Herzlichen Dank an David Reiersgord bzw. weeklydavespeak.com für diese tolle Geschichte! -

*************************************

Von der Veranstaltung in Kairo existieren einige Videos auf You Tube, aber nicht mehr von allen Songs. So sind von Two Step, Warehouse, Dreaming Tree oder Grey Street leider keine mehr zu finden, aber einige andere. Auf jeden Fall lohnt es sich, die verschiedenen Künstler mit ihren Interpretationen anzuschauen. Z.B. eine ägyptische Cover-Band Version von Minarets – das hat schon etwas!

Minarets – Ra5h, Moaman & Tamer Akader

What would you say – Ra5h, Shady Ahmed, Moaman & Tamer Akader

Save me, mal von einer Frau gesungen, Nadah El-Shazly begleitet von Ra5h

Seek Up - Mohamed Ibrahim, Mahmoud Sirry, Aly Soliman, Karim El-Shishiny und Karim Mostafa

Es gibt auch zwei etwas “schräge” Videos, zum einen Spoon – von Aya Mustafa gesungen, mit einer leicht verstimmten Gitarre ;-)

…  und den Song, den Dave als Gast bei der Blue Man Group sang (siehe auch Dave, der Kollaborateuer), solo interpretiert: Sing Along – Hany Adel

Weniger schräg die beiden Videos von Jimi Thing und All along the watchtower:

Jimi Thing – nochmal Nadah El-Shazly mit Ra5h an der Gitarre

All along the watchtower – The Marbleheads

****************************

Abschließend möchte ich Euch noch zwei Videos von Künstlern des Tribute Abends vorstellen, mit eigener Musik, die sie sonst spielen und die bei uns eher unbekannt ist, wie ich finde hörenswert:

Zunächst Like Jelly mit Peace in The Bay:

und ein Video der Marbleheads, mal ganz anders als der Watchtower eben…..Schmusemusik…. ;-)

The Marbleheads – When he kisses you

*****************

Und um den Kreis zu schliessen, Ahmed hörte einst eine Akustik Version von The Space Between, hören wir auch eine:
Dave solo am 13. November 2001 in London bei der BBC2:

Es gibt ja auch einige Tribute-Bands in Europa oder Deutschland, vielleicht gibt es ja eine ähnliche Veranstaltung auch mal hierzulande, wobei ich eher glaube, dass DMB nochmal hierherkommen…. ;-)

Euch eine gute Zeit,
Ma’as-salama

– Klaus :-)

Epilog:

Eine Fata Morgana aus 1001 Nacht, sozusagen…. ;-)

BrettiMatthews

  3 Responses to “everydayDMB.kultur: DMB Tribute in Ägypten”

  1. wow, so eine DMB LIVE SPHINX fehlt mir noch in meiner Sammlung…

  2. Way to go, BrettiMatthews! You are simply the Best! BrettiMatthews rulez!

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>