Dez 292011
 

PalladiumStefan Lessard ist derzeit nicht nur Bassist der Dave Matthews Band, sondern wohl auch der PR-Motor der Band. Zumindest lässt er die meisten Informationen durchsickern, zuletzt in einem Radio-Interview KBCO-FM in Colorado: Dort ging es zwar hauptsächlich um sein Nebenprojekt “Yukon Cornelius”, aber den DMB-Fans versprach er, dass die Band Anfang 2012 ins Studio geht, um noch im gleichen Jahr ein neues Album auf den Markt zu bringen. Ob Steve Lillywhite wieder als Produzent mit ins Boot genommen wird, war nicht Bestandteil des Interviews. Doch spätestens seitdem Stefan die Fans per Twitter aufforderte, sich lautstark für eine “World Tour” bemerkbar zu machen, werden die Nachrichten des jüngsten DMB-Mitgliedes genauer unter die Lupe genommen. Und in Kombination mit dem Gezwitschere Lillywhites verdichten sich die Anzeichen, dass der Brite es ein fünftes Mal mit den Jungs aus Charlottesville probieren möchte. Mit ihm wurden die großen drei DMB-Studioalben produziert (Under The Table And Dreaming, Crash, Before These Crowded Streets), bevor es mitten in den Arbeiten zum vierten Album, das letztlich als “Busted Stuff” auf den Markt kam, zum Zerwürfnis kam. Die fast fertige Version von Lillywhite sickerte später im Internet als Lillywhite Sessions durch und noch heute muss sich die offizielle Busted Stuff mit ihrem anders abgemischten Vorläufer messen. Schon das Gerücht einer erneuten Zusammenarbeit löst in der Fangemeinde Jubelstürme aus.
Zurück zu den Fakten: Stefan kündigte weiterhin an, dass die Band nach dem experimentiellen 2011 wieder dort anknüpfen werde, wo sie 2010 aufgehört habe und es eine Sommertour geben werde. Geht man davon aus, dass die Band zunächst ihr Album auf dem Hauptabsatzmarkt USA promoten möchte, bliebe für Europa eher Herbst oder Winter für ein paar mögliche Tourstopps. Als Fan sollte man auf jeden Fall einen Sparstrumpf aufhängen, um für alles gerüstet zu sein. Das Jahr 2012 startet also spannend.

ggdm41

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>