Sep 142012
 

dmb_billboardWährend man hierzulande das neue DMB-Album “Away From The World” (AFTW) eifrig suchen muss und in den Plattenläden wohl vergeblich Ausschau hält (Bei Amazon.de und jpc.de ist es zumindest als Import-Version bestellbar), dürfte die Scheibe in Amerika schon an jeder Ecke zu sehen sein. Nach Informationen von DMBNEWS.NET soll AFTW im nächsten Album-Ranking der Billboard-US-Album-Charts ab 19. September ganz oben stehen. Damit, so die Webseite weiter, hätte die Dave Matthews Band etwas erreicht, was bislang noch keiner anderen Band gelungen ist: Es wäre das sechste Album in Folge, mit dem DMB als Nummer 1 in die Billboard 200 einsteigen. Eine Top-Platzierung zum Einstieg — Was lässt sich daraus ablesen? Bei der Band aus Charlottesville auf jeden Fall eins: Die breite Fanbase reicht aus, um jedes Album gleich an die Spitze zu hieven. Das wird durch den mäßigen Studio-Output natürlich unterstützt — jedes Mal, wenn die Band ins Studio geht, ist sie sich der Aufmerksamkeit ihrer Jünger gewiss. Dieses Mal umso mehr, weil Erfolgsproduzent Steve Lillywhite wieder mit an Board war. Und da wird das Album geordert, ohne das Ergebnis abzuwarten.
Nichtsdestotrotz bröckeln die Verkaufszahlen. Während von Stand Up (465000) und Groo Grux King (424000) Kopien in der ersten Woche über die Theke gingen, sollen es bei AFTW nur noch 265000 sein. Trotzdem noch mit gehörigem Abstand vor Bob Dylan, dessen neue Scheibe mit etwa 95000 von Paul Greins Chart Watch taxiert wird. Mit dem erneuten Verlass auf die treuen Fans wären DMB alleiniger Rekordhalter mit Nummer-1-Einstiegsalben — bislang mussten sie sich diesen Platz noch mit U2 und Metallica teilen.
Interessant ist aber, dass die Platte zuvor eine Woche lang auf iTunes USA als Stream zur Verfügung stand, d.h. wer wollte, konnte sich das Werk in guter Qualität gratis mitschneiden. Dies verhinderte allerdings nicht, dass trotzdem die Scheibe ganz oben steht. Interessant wird allerdings, wie sich das Album im Ranking halten wird. Dann nämlich wird gefragt, wie das Album bei den Nicht-Hard-Core-Fans ankommt. Und ob die ehemalige Lieblingsband der Collegestudenten im 21. Jahr noch neue Liebhaber anlocken wird. In Europa und speziell wird sie es wieder einmal schwer haben. Es wäre ein Wunder, wenn gerade diese Scheibe der Gruppe hierzulande zum Durchbruch verhelfen würde. Zudem es noch keinen offiziellen Veröffentlichungstermin und damit auch keine Promotion dafür gibt.

ggdm41

 Leave a Reply

(erforderlich / required)

(erforderlich / required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>